Ursula Schmitz
Intuitive Wahrnehmung  und Medialität 

Ausbildung zum Intuitiven Begleiter - Level 1

Inhaltspunkte Level 1

  • Grundlagen der intuitiven Wahrnehmung: Unterscheidung zwischen Fantasie, persönlichen Gedanken - sich selbst außen vor lassen. Welcher Hellsehtyp bin ich (sehen, fühlen, etc.)? Zusammenhänge der Psyche (Überbewusstsein, Bewusstsein, Unbewusstes). Einführung in die ethischen Grundsätze der intuitiven Wahrnehmung (was darf ich, was nicht, etc.), die Bewusstseinsebenen, Technik um detaillierte Mitteilungen zu bekommen, etc. / Die Technik / Methodik des Hellsehens nach Ursula Schmitz
  • Die Quelle der der Botschaften und Schwingungen, die Quelle von Problemen (wer die 5 Entstehungsarten von Problemen nicht kennt, kann auch keine Lösungen finden)
  • Persönliches außen vor zu lassen, Vertrauen in seine Intuition bekommen und unterscheiden können, was ist Intuition, was ist Kopf.  
  • Gezielte Kommunikation mit den universellen Energien, um Botschaften / Informationen zu empfangen 
  • Einstieg in eine Beratung (für die eventuelle spätere Praxis oder im Freundeskreis)
  • Konkrete Informationen bekommen / Exklusiv: psychologisch wertvolle Skripte, um zu 
  • Umsetzung der Wahrnehmung in die Realität 1:1 und behutsam und achtungsvoll weitergeben
  • Umgang mit «schwierigen sensiblen» Botschaften
  • Unterscheidung zwischen Fantasie, persönlichen Gedanken - sich selbst außen vor lassen
  • Praktische Übungen: zu Lebensthemen und den Umgang mit Problempersonen / Partnerschaft und anderen wichtigen Lebensbereichen zu kommen (Eltern, Kinder, Partner, Kollegen, Freunde, Feinde). 
  • Wahrnehmung von Vergangenheit, Gegenwart und Hellsehen der Zukunft 
  • Aufmerksamer werden, die intuitive Wahrnehmung verwerten und nicht Beiseite legen / die Bedeutung der eigenen Gedanken erkennen

Inhaltspunkte Level 2 

  • Praktische Übungen zu Berufsfragen, Zukunftsschritte, Gesundheit, Stress, Verlusten, Glaubenssätze, Leitsätze erfassen etc. 
  • Den Ja-Aber-Mechanismus knacken
  • Umgang mit besonderem Klientel / Mitarbeitern / Vorgesetzten
  • Blockademechanismen im Hellsehen umgehen
  • Spezielle geschäftliche Besprechungen,  Speziell berufliche Verhandlungen
  • Scheinbotschaften oder auch illusionäre Botschaften von realistischen Botschaften einfach unterscheiden / Ego-Botschaften und die des Seelenanteils differenzieren 
  • Lebensplan erstellen
  • «Die Fototapete»: Wollen Sie über eine bestimmte Person etwas näheres Wissen, dann bringen Sie ein Foton von ihr mit
  • Last not least: Wahrnehmen bei sich selbst

  

Voraussetzungen für die Erlangung des Zertifikats Intuitiver Berater ist der Besuch von Level 1 Intuitiver Begleiter. Im Anschluss an die zweitägige Ausbildung zum Intuitiven Berater erhalten Sie das Zertifikat. Sie erhalten dann das Zertifikat «Intuitiver Berater». 



Die Ausbildung zum Intuitiven Begleiter (Level 1) kann einzeln gebucht werden als Einstieg oder als Intuitionstraining. Die Voraussetzung zur Erlangung des Zertifikats als Intuitiven Berater (Level 2) ist der Besuch von Level 1 Intuitiver Begleiter. Sie erhalten dann das Zertifikat «Intuitiver Berater». 

Veranstaltungsort: Stuttgart 

Termine 2019: 23. - 24. Februar

Dauer: 2 Tage, 10:30 - 17:30 Uhr

Gebühr: € 229,- inklusive Skript und Zertifikat

Ihr Vorteil: Bei Buchung des Gesamtpaketes erhalten Sie eine Ermäßigung.

Gesamtpaket: Intuitiver Berater

  • Intuitiver Begleiter 
  • Intuitiver Berater 

 

Gebühr: € 390,- inklusive Skript und Zertifikat

Nach Ihrer Anmeldung ist Ihr Platz reserviert. Danach erhalten Sie von mir eine Seminarbestätigung und eine Wegbeschreibung. Viele haben einen weiteren Weg. Sollten Sie eine Übernachtungsmöglichkeit benötigen, bin ich gerne bei der Wahl einer Unterkunft behilflich. 

WICHTIG!:

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Intuitionstraining und die Ausbildungen nur als Präsenzseminare in Stuttgart durchgeführt werden können. Gerade beim Wahrnehmen der subtilsten Energien und feinstofflichen Informationen ist die Anwesenheit der Teilnehmer erforderlich. Nur so kann meine Begleitung / Supervision der jeweiligen tiefgreifenden Partnerübungen unter den Teilnehmern wirklich den erwünschten Lernerfolg bringen. Mag für manche Kurse das Virtuelle Klassenzimmer oder Face to Face Webinare das beste Medium sein, für den Bereich, in dem es um die Tiefe der intuitiven Wahrnehmung geht, hemmend.